Beitrag jetzt auf Facebook teilen

Immer am Laufenden bleiben:

Mit Absenden dieses Formulares erkläre ich mich damit einverstanden, dass mich das Team der Volkspartei Niederösterreich per E-Mail über aktuelle politische Themen und Ereignisse, geplante Veranstaltungen, Berichte darüber, weitere Mit-Mach-Aktionen und Nachrichten aus der Wahlbewegung auf dem Laufenden hält und meine Daten zu diesem Zweck verarbeitet werden. Näheres siehe unter  Datenschutz. 

Hier geht's zu mehr Infos

Leistbarer Wohnraum und Impuls für die Wirtschaft

Landesregierung bewilligt 200 Millionen Euro für Wohnbauoffensive in Niederösterreich

Lobner holt erstmals Absolute

Hier geht's zu mehr Infos

Gänserndorf wählt Volkspartei an die Spitze

Aktuellen Informationen der Regierung zum Coronavirus

Aktuelle Maßnahmen, Entwicklung sowie Informationen zu Präventionsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus findest du auf den Seiten der Bundesregierung

Hier geht's zu mehr Infos

Die Landesregierung hat ein 200 Millionen Euro schweres Maßnahmenpaket für den Wohnbau geschnürt. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger betonten, dass der Beschluss ein wichtiger Schritt zur Sicherung von 30.000 Arbeitsplätzen ist. Weiters soll Wohnen für alle Landsleute leistbar sein und Wohnen in allen Regionen des Landes lebenswert bleiben. Neben 193 Millionen Euro für den Neubau werden auch 6,3 Millionen Euro für die Sanierung von u.a. 2.150 Wohnungen bereitgestellt.

Bürgermeister René Lobner wurde bei dieser Wahl eindrucksvoll im Amt bestätigt. Erstmals gibt es für die Volkspartei die absolute Mehrheit im Gemeinderat von Gänserndorf.

Hier geht's zu mehr Infos

700.000 Euro für Sicherheit im Land NÖ gefördert

Angelobte sagen Ja zur Verantwortung

Hier geht's zu mehr Infos

Angelobung von neuen Polizisten im NÖ Landhaus

Bei der Angelobungsfeier diese Woche wurden insgesamt 217 neue Polizistinnen und Polizisten feierlich von Bundesminister Karl Nehammer und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in den Dienst gestellt. "Sicherheit ist ein ganz zentrales und wichtiges Thema in Niederösterreich und zählt somit auch zu den Grundbedürfnissen eines jeden Einzelnen", betonte unsere Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im Rahmen den Feierlichkeiten zur Angelobung im niederösterreichischen Landhaus. 

Um Einbrüchen vorzubeugen, startete das Land Niederösterreich wieder die bekannte Aktion „Sicheres Wohnen“ mit einem Volumen von fünf Millionen Euro. Die erste Zwischenbilanz fällt erfreulich aus. „Seit November 2019 wurden 1.200 Anträge eingereicht. Insgesamt konnten wir Zuschüsse in der Höhe von rund 700.000 Euro für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden ausbezahlen“, so Landesrat Martin Eichtinger.  Mit der Aktion wollen wir das Heim noch sicherer machen.

Mit einer neuen Navigation laden jetzt die Landessammlungen Niederösterreich über ihre Website dazu ein, in die Schatzkammer des Landes digital einzutreten

Hier gibt es mehr Infos

Neues Online-Angebot der Landessammlungen NÖ

Seit November 1.200 Anträge bewilligt

Seit kurzem ist unsere Bundesministerin Klaudia Tanner auch auf Facebook. Wenn ihr über ihre Arbeit auf dem laufenden gehalten werden wollt, dann gebt unserer Ministerin ein Like.

Bundesministerin Tanner auf Facebook

Hier geht's zur Facebook-Seite

© Niederösterreich Werbung/ Andreas Jakwerth

Förderperiode läuft bis 31.12.2020 

Hier geht's zu mehr Infos

Bis zu 3.000 Euro vom Land für alternative Heizkessel

Bis zu 1.500 Euro Förderung möglich

Hier geht's zu mehr Infos

Land unterstützt Tourismus bei Infektionsprävention

Hier geht's zu mehr Infos

Soforthilfe für die Tierheime in Niederösterreich

Das Land Niederösterreich fördert den Umstieg auf alternative Heizkessel mit bis zu 3.000 Euro. Die neue Förderperiode läuft bis 31. Dezember 2020 und kann gleichzeitig mit dem ‚Raus aus dem Öl‘-Bonus des Bundes in Anspruch genommen werden. Das bedeutet, dass insgesamt bis zu 8.000 Euro abgeholt werden können. LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf betonte, dass solche Investitionen sowohl die regionale Wirtschaft unterstützen, als auch den Klimaschutz vorantreiben.

Die NÖ Landesregierung unter Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat eine Fördervorauszahlung von 300.000 Euro für die insgesamt acht Tierheime in Niederösterreich beschlossen. Denn durch die Corona-Krise blieben auch hier die Einnahmen durch ausbleibende Tiervergaben und entfallene Veranstaltungen aus. So ist es möglich, dass die Versorgung der Tiere und die flächendeckende Betreuung für alle Gemeinden weiterhin aufrecht erhalten werden kann und kurzfristig entfallene Einnahmen ausgeglichen werden.

Beherberger und Gastronomen, die in Infektionsprävention, wie den Ankauf von Desinfektionsmittel, Gesichtsvisieren und dergleichen investieren, erhalten je nach Betriebsart bis zu 1500 Euro Förderung vom Land NÖ. Diese neue Förderaktion präsentierte Tourismuslandesrat Jochen Danninger diese Woche. Das Land setzt bei dieser Förderung auf ein besonders einfaches und unbürokratisches Verfahren, damit auch alle Investitionen vor dem Start der Sommersaison getätigt werden können.

300.000 Euro Fördervorauszahlung

Volkspartei erstmals  Erster in Wr. Neustadt

Die meisten Stimmen konnte Bürgermeister Klaus Schneeberger und sein Team auf sich vereinen. Damit ist die Volkspartei erstmals Erster bei einer Gemeindewahl in Wr. Neustadt.

Hier geht's zu mehr Infos

Schneeberger im Amt bestätigt

Der VP-Spitzenkandidat bei dieser Gemeindewahl, Christian Haberhauer, konnte die SPÖ deutlich überholen. Ein Plus von mehr als 18 % bringt die Volkspartei auf Platz eins.

Amstetten gedreht: Volkspartei erster

Haberhauer dreht Stadt

Hier geht's zu mehr Infos

Mehr als 16 Prozent zulegen konnte Bürgermeisterin Helga Rosenmayer. Damit hat die Volkspartei erstmals die absolute Mehrheit in der ehemaligen SPÖ-Hochburg.

Erstmals Absolute für die Volkspartei Gmünd

Rosenmayer im Amt bestätigt

Hier geht's zu mehr Infos

Landeshauptfrau Mikl-Leitner betonte in ihrer Rede zum 1. Mai, dass die Corona-Pandemie nicht nur eine Gesundheitskrise sei, sondern in gleichem Maße auch eine Weltwirtschaftskrise ist. Niederösterreich zählt momentan so viele Arbeitslose wie nie zuvor. 

Es gibt nur einen "Weg, wie sich die Gesundheitskrise als auch die Wirtschaftskrise am besten meistern lässt. Nämlich nur im Miteinander und nicht im Gegeneinander, nur durch harte Arbeit und gute Zusammenarbeit", betonte die Landeshauptfrau.

Denn in diesem Miteinander und in der Zusammenarbeit steckt unglaublich viel Kraft, und mit dieser Kraft, werden wir auch die Herausforderung gemeinsam meistern.

Landeshauptfrau dankt Menschen für Charakterstärke

Programm und Kampagne präsentiert

Hier geht's zu mehr Infos

Einig. Stark. Verbunden.

Wettbewerb zu Ehren von Julius Raab

Hier geht's zu mehr Infos

Julius-Raab-Knacker-Wahl

Wir brauchen eine schlagkräftige Interessensvertretung, um die Anliegen der Bauern sowohl auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene bestmöglich durchsetzen zu können. Wir brauchen eine Landwirtschaftskammer, die als stabile Säule stark und zeitgemäß unsere Themen nach außen vertritt“, betonte Johannes Schmuckenschlager. Es sei die starke Partnerschaft mit den Entscheidungsträgern in Bund, Land und Bezirken, die den NÖ Bauernbund ausmache, ergänzte Direktor Paul Nemecek.

Julius Raab gilt als „Baumeister der Republik“. Er gründete vor 75 Jahren den Wirtschaftsbund und die Volkspartei – seine Leibspeise war die Knackwurst. Zu diesem Anlass hat der Wirtschaftsbund NÖ gemeinsam mit den niederösterreichischen Fleischern die „Julius-Raab-Knacker“ ausgewählt. „Wir ehren mit diesem Wettbewerb den österreichischen Spitzenpolitiker, Baumeister der Republik und unseren Gründervater Julius Raab“, betont Wirtschaftsbund-Landesobmann Wolfgang Ecker.

Foto: Erich Marschik 

Das VPNÖ-Spitzenteam und die Teilorganisationen im Netz

Blicke hinter die Kulissen und Neuigkeiten aus erster Hand bieten die Social Media-Kanäle unserer Teilorganisationen sowie unseres Spitzenteams. 

Hier gehts zum Überblick

Aktuelle Maßnahmen, Entwicklung sowie Informationen zu Präventionsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus findest du auf den Seiten der Bundesregierung

Hier gibt es mehr Infos

Aktuellen Informationen der Regierung zum Coronavirus

© Niederösterreich Werbung/ Andreas Jakwerth

© Bundesministerium für Finanzen

Hier geht es zur gesamten Rede

65 Jahre Staatsvertrag

Zwei Niederösterreicher federführend

Am 15. Mai jährt sich zum 65. Mal die Unterzeichnung des Staatsvertrags. Mit Bundeskanzler Julius Raab sowie Außenminister Leopold Figl haben zwei Niederösterreicher wichtige Rollen am Weg zur Unabhängigkeit gespielt.

Hier geht's zu mehr Infos