Beitrag jetzt auf Facebook teilen

Immer am Laufenden bleiben:

Mit Absenden dieses Formulares erkläre ich mich damit einverstanden, dass mich das Team der Volkspartei Niederösterreich per E-Mail über aktuelle politische Themen und Ereignisse, geplante Veranstaltungen, Berichte darüber, weitere Mit-Mach-Aktionen und Nachrichten aus der Wahlbewegung auf dem Laufenden hält und meine Daten zu diesem Zweck verarbeitet werden. Näheres siehe unter  Datenschutz. 

Hier geht's zu mehr Infos

Bundesregierung schnürt 38-Milliarden-Hilfspaket

Arbeitsplätze sichern – Wirtschaft unterstützen: "Koste es, was es wolle!" 

Lobner holt erstmals Absolute

Hier geht's zu mehr Infos

Gänserndorf wählt Volkspartei an die Spitze

Falschmeldungen zu Corona-Virus: Innenminister warnt 

Innenminister Nehammer appelliert "an das Verantwortungsbewusstsein jedes einzelnen, keine Gerüchte – ob mündlich oder elektronisch – zu verbreiten. 

Hier geht's zu mehr Infos

Die Bundesregierung hat ein 38-Milliarden-Euro-Hilfspaket für die heimische Wirtschaft geschnürt. Neben dem bereits in Auszahlung befindlichen Soforthilfepaket in der Höhe von 4 Mrd. Euro, beinhaltet es 9 Milliarden Euro für Garantien und Haftungen zur Kreditabsicherung, 15 Milliarden Euro an Notfallhilfe für Branchen, die "besonders hart" getroffen werden, sowie 10 Milliarden Euro für Steuerstundungen. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Wirtschafts-Landesrat Jochen Danninger begrüßen diesen Schritt.

Bürgermeister René Lobner wurde bei dieser Wahl eindrucksvoll im Amt bestätigt. Erstmals gibt es für die Volkspartei die absolute Mehrheit im Gemeinderat von Gänserndorf.

Hier geht's zu mehr Infos

700.000 Euro für Sicherheit im Land NÖ gefördert

Angelobte sagen Ja zur Verantwortung

Hier geht's zu mehr Infos

Angelobung von neuen Polizisten im NÖ Landhaus

Bei der Angelobungsfeier diese Woche wurden insgesamt 217 neue Polizistinnen und Polizisten feierlich von Bundesminister Karl Nehammer und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in den Dienst gestellt. "Sicherheit ist ein ganz zentrales und wichtiges Thema in Niederösterreich und zählt somit auch zu den Grundbedürfnissen eines jeden Einzelnen", betonte unsere Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im Rahmen den Feierlichkeiten zur Angelobung im niederösterreichischen Landhaus. 

Um Einbrüchen vorzubeugen, startete das Land Niederösterreich wieder die bekannte Aktion „Sicheres Wohnen“ mit einem Volumen von fünf Millionen Euro. Die erste Zwischenbilanz fällt erfreulich aus. „Seit November 2019 wurden 1.200 Anträge eingereicht. Insgesamt konnten wir Zuschüsse in der Höhe von rund 700.000 Euro für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden ausbezahlen“, so Landesrat Martin Eichtinger.  Mit der Aktion wollen wir das Heim noch sicherer machen.

Aktuelle Maßnahmen, Entwicklung sowie Informationen zu Präventionsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus findest du auf den Seiten der Bundesregierung

Hier gibt es mehr Infos

Aktuellen Informationen der Regierung zum Coronavirus

Seit November 1.200 Anträge bewilligt

Seit kurzem ist unsere Bundesministerin Klaudia Tanner auch auf Facebook. Wenn ihr über ihre Arbeit auf dem laufenden gehalten werden wollt, dann gebt unserer Ministerin ein Like.

Bundesministerin Tanner auf Facebook

Hier geht's zur Facebook-Seite

© Niederösterreich Werbung/ Andreas Jakwerth

Risikogruppen bestmöglich schützen

Hier geht's zur Videobotschaft

Appell der Landeshauptfrau an die Landesleute

Schleritzko: 15.000 e-Medien abrufbar

Hier geht's zu mehr Infos

Online-Bibliothek des Landes kostenlos verfügbar

Hier geht's zu mehr Infos

Nächste Landtagssitzung auf 7. Mai verschoben

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner appellierte in einer Videobotschaft einmal mehr an die Landsleute, die Vorgaben einzuhalten und möglichst zu Hause zu bleiben. Gemeinsam mit Soziallandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister bitte sie auch darum, auf ältere und hilfsbedürftige Mitmenschen nicht zu vergessen. Wenn man jemanden kennt, der alleine lebt und vielleicht Hilfe braucht, dann soll man sich telefonisch melden oder einen Zettel an die Tür hängen, um Hilfe anzubieten.

„Der NÖ Landtag ist handlungsfähig. Doch die geplante März-Tagesordnung lässt es zu, dass die Punkte erst am 7. Mai verhandelt werden. Zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten wird daher die für 26. März vorgesehene Landtagssitzung mit jener Anfang Mai zusammengelegt“, erklärt Niederösterreichs Landtagspräsident Karl Wilfing im Anschluss an die Präsidialberatung. "Sollte es jedoch erforderlich sein, kann sofort eine Landtagssitzung einberufen werden“, hält LT-Präsident Wilfing fest. 

Damit das Daheim-bleiben leichter fällt ist die Online-Bibliothek des Landes bis zum Ende der derzeitigen Maßnahmen kostenlos nutzbar. Aktuell stehen rund 15.000 e-Medien zur Verfügung. Das Sortiment wird in den nächsten Tagen aber noch weiter aufgestockt, um die Zeit zu Hause so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Schon jetzt sind Medien aus der Kinder- und Jugendliteratur, der Belletristik, Sach- und Hörbücher oder auch Sprachkurse verfügbar“, informiert Landesrat Schleritzko.

Landtag bleibt handlungsfähig, aber

Volkspartei erstmals  Erster in Wr. Neustadt

Die meisten Stimmen konnte Bürgermeister Klaus Schneeberger und sein Team auf sich vereinen. Damit ist die Volkspartei erstmals Erster bei einer Gemeindewahl in Wr. Neustadt.

Hier geht's zu mehr Infos

Schneeberger im Amt bestätigt

Der VP-Spitzenkandidat bei dieser Gemeindewahl, Christian Haberhauer, konnte die SPÖ deutlich überholen. Ein Plus von mehr als 18 % bringt die Volkspartei auf Platz eins.

Amstetten gedreht: Volkspartei erster

Haberhauer dreht Stadt

Hier geht's zu mehr Infos

Mehr als 16 Prozent zulegen konnte Bürgermeisterin Helga Rosenmayer. Damit hat die Volkspartei erstmals die absolute Mehrheit in der ehemaligen SPÖ-Hochburg.

Erstmals Absolute für die Volkspartei Gmünd

Rosenmayer im Amt bestätigt

Hier geht's zu mehr Infos

Einblicke hinter die Kulissen und in den Alltag bekommen ab sofort alle, die unserer Verteidigungsministerin Klaudia Tanner auf Instagram folgen

Bundesministerin Klaudia Tanner auf Instagram

Hier geht's zur Instagram-Seite

Programm und Kampagne präsentiert

Hier geht's zu mehr Infos

Einig. Stark. Verbunden.

Wettbewerb zu Ehren von Julius Raab

Hier geht's zu mehr Infos

Julius-Raab-Knacker-Wahl

Wir brauchen eine schlagkräftige Interessensvertretung, um die Anliegen der Bauern sowohl auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene bestmöglich durchsetzen zu können. Wir brauchen eine Landwirtschaftskammer, die als stabile Säule stark und zeitgemäß unsere Themen nach außen vertritt“, betonte Johannes Schmuckenschlager. Es sei die starke Partnerschaft mit den Entscheidungsträgern in Bund, Land und Bezirken, die den NÖ Bauernbund ausmache, ergänzte Direktor Paul Nemecek.

Julius Raab gilt als „Baumeister der Republik“. Er gründete vor 75 Jahren den Wirtschaftsbund und die Volkspartei – seine Leibspeise war die Knackwurst. Zu diesem Anlass hat der Wirtschaftsbund NÖ gemeinsam mit den niederösterreichischen Fleischern die „Julius-Raab-Knacker“ ausgewählt. „Wir ehren mit diesem Wettbewerb den österreichischen Spitzenpolitiker, Baumeister der Republik und unseren Gründervater Julius Raab“, betont Wirtschaftsbund-Landesobmann Wolfgang Ecker.

Foto: Erich Marschik 

Das VPNÖ-Spitzenteam und die Teilorganisationen im Netz

Blicke hinter die Kulissen und Neuigkeiten aus erster Hand bieten die Social Media-Kanäle unserer Teilorganisationen sowie unseres Spitzenteams. 

Hier gehts zum Überblick

Aktuelle Maßnahmen, Entwicklung sowie Informationen zu Präventionsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus findest du auf den Seiten der Bundesregierung

Hier gibt es mehr Infos

Aktuellen Informationen der Regierung zum Coronavirus

© Niederösterreich Werbung/ Andreas Jakwerth

© Bundesministerium für Finanzen