Beitrag jetzt auf Facebook teilen

Immer am Laufenden bleiben:

Mit Absenden dieses Formulares erkläre ich mich damit einverstanden, dass mich das Team der Volkspartei Niederösterreich per E-Mail über aktuelle politische Themen und Ereignisse, geplante Veranstaltungen, Berichte darüber, weitere Mit-Mach-Aktionen und Nachrichten aus der Wahlbewegung auf dem Laufenden hält und meine Daten zu diesem Zweck verarbeitet werden. Näheres siehe unter  Datenschutz. 

29. September als Wahltag ist quasi fix

Hier geht's zu mehr Infos

Neuwahl im NR beschlossen

Hier geht's zu mehr Infos

Österreichs Energiereferenten tagten im AKW Zwentendorf

Klare Forderung: keine europäischen Mittel für den Ausbau von Atomstrom

Weg zum Nulldefizit soll gehalten werden

Hier geht's zu mehr Infos

Die Budgetklausur der VPNÖ 

Hier geht's zu mehr Infos

BMX Thunder Day in St. Pölten

Das VPNÖ-Spitzenteam und die Teilorganisationen im Netz

Blicke hinter die Kulissen und Neuigkeiten aus erster Hand bieten die Social Media-Kanäle unserer Teilorganisationen sowie unseres Spitzenteams. 

Hier gehts zum Überblick

Gegen die Empfehlungen von Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen und der Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein haben sich SPÖ und FPÖ gegen einen frühen Wahltermin entschieden und so ist der 29. September quasi fix. Somit haben sie nicht nur die Meinung des Bundespräsidenten ignoriert, sondern auch dafür gesorgt, dass unser Österreich länger in eine instabile Phase eingetaucht ist. Das schadet nicht nur dem Land, sondern auch unserem Ansehen.

Im Rahmen des Volksfestes werden die "Thunder Days" stattfinden. Dabei handelt es sich um einen BMX-Contest, bei dem die internationale Elite des BMX-Sports um wichtige Olympiapunkte fährt, aber auch die österreichischen Staatsmeisterschaften werden ausgetragen. Unsere Sportlandesrätin Petra Bohuslav sagt, "Mit den BMX-Thunder Day konnten wir eine neue Sportveranstaltung nach Niederösterreich holen. In Niederösterreich wollen wir viele Jugendliche zum Sport und zum Radfahren bringen."

Unter dem Vorsitz von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf trafen sich die Energiereferenten der Länder im AKW Zwentendorf. Die Location stellte ein klares länder- und parteiübergreifendes Symbol gegen die Atomenergie dar. Von der Europäischen Union erwartet man sich, dass ein klares Bekenntnis gegen den Atomstrom gibt. So dürfe es nicht sein, dass europäische Mittel in den Ausbau von Atomstrom investiert werden. Unser gemeinsames Ziel muss sein, dass unser Europa atomstromfrei wird.

Die Ausgabenbremse zeigt erste Wirkungen. So konnte der Nettofinanzierungssaldo von 153 Millionen Euro auf 76 Millionen Euro reduziert werden. "Die Verhandlungen, die in den letzten Wochen und Monate geführt wurden, haben gezeigt, dass die Ausgabenbremse wirkt. Wir profiteren von der guten Konjunktur, die Wirtschaft boomt. Den Menschen geht es gut und es gibt Arbeit. Wenn Menschen Arbeit haben, brauchen wir weniger Geld in der Sozialhilfe", so Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko.

Festakt in der Remise Amstetten

Hier geht's zu mehr InfosHier geht's zu mehr Infos

NÖ setzt Maßnahmen beim Klimaschutz im Land

5. und 6. Jänner in Lackenhof

Hier geht's zu mehr Infos

FIS Snowboarder sind in Niederösterreich zu Gast

In der Remise in Amstetten feierte die Kulinarik-Initiative des Land Niederösterreichs ihr 15-jähriges Bestehen. "So schmeckt Niederösterreich verbindet unter ihrem Dach über 500 Partnerbetriebe, welche regionale Lebensmittel verwenden, veredeln und produzieren. Unsere Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner betont, dass diese Initiative sehr wichtig für unsere heimischen Bäuerinnen und Bauern ist, um weiterhin regional und saisonal in unser gewohnt hohen Qualität produzieren zu können.

Die Weltelite der Snowboarderinnen und Snowboarder sind Anfang Jänner zu Gast in Niederösterreich. In Lackenhof duellieren sich die Stars in den verschiedenen Bewerben wie dem Teambewerb oder im Parallel-Riesentorlauf. Mit dabei ist auch unser niederösterreichisches Ass Benjamin Karl. Der Niederösterreicher fiebert den am 5. und 6. Jänner stattfindenden Bewerben schon entgegen. Unser Tipp, hinfahren. Stimmung machen und unseren heimischen Läuferinnen und Läufer die Daumen drücken.

Im Kampf gegen den Klimawandel setzt das Land Niederösterreich ein weiteres Zeichen. Nach dem die erste Jugendklimakonferenz unter dem Motto "Klimawandel braucht dein Handeln" abgehalten wurde, sollen nun umweltbewussheitsschaffende Workshops an den Schulen angeboten werden. Um Erfolg im Kampf gegen den Klimawandel haben zu können, muss an mehreren Schrauben gedreht werden und so sollen im Schuljahr 2019/20 rund 150 Workshops zur Verfügung stehen.

Kulinarik-Initiative des Landes NÖ Jubiläum

In den Kasematten und im Museum St. Peter an der Sperr in Wiener Neustadt dreht sich bis Mitte November noch alles um das Thema Mobilität und dessen historische Entwicklung.

Hier gibt es mehr Infos

NÖ Landesausstellung findet noch bis 10. November statt

Erfolgreiches Projekt ausgeweitet

Sportlandesrätin erfreut über das Event

© Parlamentsdirektion / Johannes Zinner 

©  Klaus Pichler